Arbeits- und Förderbereiche

Die Naab-Werkstätten GmbH bietet Menschen mit Behinderung Plätze in Arbeits- oder Förderbereichen an, in denen pädagogische Fachkräfte die individuellen Fördermaßnahmen umsetzen.

Arbeitsbereiche

Die Bereiche umfassen folgende Abteilungen:

Arbeitsförderbereich

Im Arbeitsförderbereich erhalten Menschen mit einem höheren Hilfebedarf die Möglichkeit zur Teilhabe am Arbeitsleben. Dort werden überwiegend Montage- und Verpackungsarbeiten ausgeführt. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der Interessen, Fähigkeiten und Ressourcen der Menschen mit Behinderung sowie unter Beachtung der vorliegenden Beeinträchtigungen. Darüber hinaus erfolgt die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben durch verschiedene beschäftigungstherapeutische Angebote. Zudem kann bei Bedarf eine besondere Unterstützung im lebenspraktischen und pflegerischen Bereich ermöglicht werden.

Fördergruppen

In unseren Fördergruppen bieten wir Menschen mit schweren oder mehrfachen Behinderungen die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und am Arbeitsleben an. Die tagesstrukturierenden Angebote in den Fördergruppen orientieren sich am persönlichen und pflegerischen Hilfebedarf sowie an den Bedürfnissen und Fähigkeiten jedes Einzelnen. Die Förderung sozialer, lebenspraktischer, motorischer, kognitiver und kommunikativer Kompetenzen ist uns sehr wichtig. Dabei achten wir auf die individuelle Begleitung im Rahmen der Gruppe.

TAB

In den Gruppen Treffpunkt Arbeit und Bildung, kurz TAB, werden ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung betreut. Diese können und wollen noch arbeiten, benötigen jedoch aufgrund gesundheitlicher oder altersbedingter Einschränkungen mehr Rückzugsmöglichkeiten und Ruhezeiten. In diesen Gruppen werden Aufträge für verschiedene Montagegruppen und die Wäscherei ausgeführt. Dabei stehen der Erhalt und die Förderung der vorhandenen Kenntnisse und Fertigkeiten im Vordergrund. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in einer räumlich gut gegliederten Umgebung gezielt gefördert und können bei Bedarf in den Ruheräumen eine Auszeit nehmen.