Landesweite Meisterschaft der Lebenshilfe

Tischtennisturnier der Naab-Werkstätten Schwandorf

Der Lebenshilfe Landesverband lädt jedes Jahr zu den Tischtennismeisterschaften ein.

Das 33. landesweite Tischtennisturnier startete im März 2017 mit den Nord- und Südbayerischen Meisterschaften. Bei diesen Vorrunden sind 87 Damen- und Herrenteams mit rund 400 Spielerinnen und Spielern angetreten, um sich für die Finalspiele in Höchstädt zu qualifizieren.

Die Naab-Werkstätten Schwandorf starteten mit 4 Damen- und 2 Herrenmannschaften in die Nordbayerischen Meisterschaften.

Mit Begeisterung und großem Ehrgeiz kämpften die Sportler der Naab-Werkstätten in Ebersdorf bei Coburg und in Wernberg an den grünen Platten um jeden Punkt.

Dabei konnten die Sportler auch wieder zahlreiche Erfolge und Siegertrophäen mit nach Hause bringen.

Die 1. Schwandorfer Damenmannschaft errang in der Oberliga einen klaren Sieg, qualifizierte sich für das Finale und stieg somit in die Bayernliga auf.

Die Spielerinnen der 2. Damenmannschaft verpassten durch eine knappe Niederlage gegen die Jura-Werkstätten Amberg den Einzug ins Finale, erkämpften sich aber dennoch den dritten Platz.

Einen weiteren klaren Sieg konnte die 3. Damenmannschaft verbuchen. In sehr knappen und nervenaufreibenden Spielen gelang es alle gegnerischen Mannschaften zu besiegen und somit den ersten Platz für sich zu behaupten.

Die 4. Damenmannschaft hatte nach dem Aufstieg im letzten Jahr schwer an der Platte zu kämpfen. Dennoch konnte die Mannschaft einige Sätze für sich gewinnen und erreichte damit den vierten Platz.

Die 1. Herrenmannschaft der Naab-Werkstätten erreichte in Wernberg den zweiten Platz und qualifizierte sich somit auch für das Finale in Höchstädt.

Die 2. Herrenmannschaft spielte an den Platten die gegnerische Mannschaft der Himmelkroner Werkstätten aus und erreichten damit den dritten Platz.

Zurück